Anmelden

Herren

Let's go Phantoms

Team

Tabelle

Resultate

Bilder und Berichte

24.05.2018: Schwacher Auftritt im Cup

Dieses Jahr schieden wir bereits in den 1/128-Finals des Ligacups aus. Damit bedeutete schon die Startrunde im Mai Endstation für die Phantoms und die Cupsaison war schon wieder zu Ende, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte. 
Angefangen hatte das Spiel eigentlich ganz gut. Wir erzielten unsere Tore und konnten vorlegen, hatten danach zwar eine kleine Baisse, worauf die Gegner wieder ausgleichen konnten, doch dann ging der Knopf auf und wir konnten entscheidend wegziehen - dachten wir zumindest.
Wir machen da weiter, wo wir vor der kurzen Frühlingspause aufgehört hatten. Wie so oft letzte Saison waren wir nach der Pause nicht bereit. Naja, sind ja nur ein paar Tore dachten wir. Doch ein ums andere Tor gelang ihnen, bis sie sogar ausgleichen und vorbeiziehen konnten. Die Drittels-Resultate bis dahin lesen sich wie Tennis-Ergebnisse: 6:2 und 0:6. Das Spiel hatte eine denkwürdige Wendung genommen. Noch blieb uns ein Drittel, um den Rückstand wieder wett zu machen. Gleich nach Wiederbeginn ein weiteres Tor der Gegner, nicht der erhoffte Start ins Schlussdrittel. Wir konnten uns danach zwar fangen und kassierten keine weiteren Tore, doch auch wir konnten keinen Treffer erzielen. Ein ums andere Mal verzweifelten wir am Torhüter, der wie verwandelt hexte und seinen Kasten rein hielt. Auch die Torumrandung musste einige Male retten. In der Überzahlsituation hatten wir exzellente Chancen, konnten diese aber partout nicht verwerten. Zum Schluss mussten wir volles Risiko gehen und machten wieder mehr Druck auf den ballführenden Spieler. Und plötzlich klappte es wieder mit dem Toreschiessen. Bis auf einen Treffer waren wir wieder dran. Jetzt hiess es alles oder nichts und wir agierten mit einem vierten Feldspieler. Doch statt uns gelang den Winterthurern der Entscheidungstreffer. Und mit dieser Niederlage war das Ausscheiden besiegelt. Es fehlte schlicht der Zug aufs Tor, wir liessen den nötigen Biss vermissen und wirkten ideenlos wenn wir in Ballbesitz waren. Wir kreierten zu wenige Abschlussmöglichkeiten und erzielten deshalb entsprechend auch zu wenig Tore. Ausserdem gingen wir fahrlässig mit unseren Freistoss-Chancen um. Ein schwaches Mtteldrittel brach uns schliesslich das Genick. Trotz allem vielen Dank an den Schiedsrichter für die Spielleitung und die Gäste aus Winterthur für das faire und spannende Spiel. Und zum Schluss einen Dank an die treuen Fans für ihre Unterstützung.

18.03.2018: Erster Sieg der Saison 2017/18

Der erste Sieg der Saison ist überfällig und die Ansprache in der Garderobe kurz vor dem Spiel dementsprechend klar. Effizienz und mentale Bereitschaft über die vollen 40 Minuten sind gefordert. Besonders nachdem wir im ersten Spiel gegen Embrach-Rorbas in der letzten Minute noch den Ausgleich zum 5:5 Unentschieden kassiert hatten. Die Vorfreude auf den Match scheint den Gesichtern nach der vollen Konzentration gewichen. Es gelingt uns ein Start nach Mass, wir gehen jeweils zweimal in Führung und die Manndeckung stimmt, trotz der quirligen Spieler aus Embrach. Das Niveau des Spiels hält sich auf beiden Seiten in etwa die Waage und so können die Gegner zum 2:2 aufschliessen. Eine zu inkonsequent ausgeführte Deckung führt dann sogar zum Führungstreffer des Gegners. Unzufrieden mit diesem drohenden Pausenresultat gelingt uns durch einen kleinen Exploit der Anschlusstreffer und kurz darauf gehen wir nach einer schönen Ballstafette 4:3 in Führung. Mehr oder minder baff durch die schnelle Wende kurz vor der Pause lassen uns die Gegner den Spielstand kontrolliert in die Pause spielen. Der Torhunger in der zweiten Hälfte hat nicht nachgelassen und schlägt sich in einem zwei Tore-Vorsprung nieder. Wir spielen nun deutlich besser und zwingen ihnen unser Spiel auf. Nach einem schön ausgeführten Überzahlspiel und einem weiteren Treffer heisst es bereits 8:3 für die Phantoms. Der für uns verhältnismässig grosse Vorsprung scheint eine Art Siegeseuphorie in uns aufsteigen zu lassen, welche sich negativ auf unser Spiel auswirkt. In kurzer Zeit liegt der kleine Ball drei Mal hintereinander im eigenen Netz und plötzlich steht der Sieg wieder auf der Kippe. Das Spiel ist in der Endphase abermals hart umkämpft, da wir unsere Starre nach einem Timeout wieder lösen konnten. Zum Schluss können wir den 9:6 Endstandtreffer realisieren und damit den Widerstand des Gegners endgültig brechen. Danach lassen wir nichts mehr anbrennen und bringen den Sieg ins Trockene.

Das zweite Spiel gegen den UHC Wild Pigs verkommt nach dem ersten Sieg zur Nebensache. Die Rollen sind von Anfang an klar verteilt und unsere Devise lautet so gut es geht den Gegner zu ärgern. In der ersten Hälfte gelingt uns dies vergleichsweise gut, auch dank effizient ausgeführten Powerplays. Trotz allem heisst es zur Pause 5:3 für den Gegner, welcher unzufrieden über den Spielstand spürbar missmutig in die Pause geht. Nach der Pause kommt prompt die Antwort und wir rennen schnell einem uneinholbaren Vorsprung hinterher. Sogar unser Powerplay, welches wir zur Genüge haben, verläuft im Sande, da wir über zu wenige Reserven verfügen und die Wild Pigs jeweils den Torhüter für einen dritten Feldspieler austauschen. Am Ende lautet das vernichtende Verdikt 12:3 für die Herren aus dem Weinland.

Am Ende des Tages können wir uns trotzdem über den ersten Sieg freuen und reisen verdient nach Hause.

IMG_8826.jpgIMG_8836.jpgIMG_8839.jpgIMG_8841.jpgIMG_8857.jpgIMG_8863.jpgIMG_8872.jpgIMG_8874.jpgIMG_8893.jpgIMG_8898.jpgIMG_8905.jpgIMG_8920.jpgIMG_8924.jpgIMG_8925.jpgIMG_8927.jpgIMG_8928.jpgIMG_8944.jpgIMG_8949.jpgIMG_8962.jpgIMG_8980.jpgIMG_8986.jpgIMG_8991.jpgIMG_9000.jpgIMG_9008.jpgIMG_9023.jpgIMG_9025.jpgIMG_9031.jpgIMG_9036.jpgIMG_9046.jpgIMG_9062.jpgIMG_9064.jpgIMG_9070.jpgIMG_9082.jpgIMG_9127.jpgIMG_9138.jpgIMG_9140.jpgIMG_9153.jpgIMG_9164.jpg

Berichtarchiv Herren 2/3 mit Berichten aus den Jahren 2006 bis 2016 von der alten Homepage.