Anmelden

Damen

BLACK AND PINK

Team

Tabelle

Resultate

Bilder und Berichte

01.03.2020: Ersatztorhüterin und die verflixten zweiten 10 Minuten des Spiels...

9:55 Uhr UHC Phantoms vs. Glattal Falcons II

Schon früh morgens trudelten die Phantominen in der Berufsschule Uster ein. Doch eine Frage stand noch offen: Wer geht ins Tor? Sara musste leider aussetzen, da sie krank im Bett lag. Nach einer kurzen Diskussion war klar: Silvana war unsere Retterin in der Not und ging ins Goal. Was nun natürlich bedeutete, Defence first. Gesagt. Nicht getan. Durch einen unglücklichen Freistoss wegen einem falschen Bully, mussten wir bereits in der ersten Sekunde das 0:1 hinnehmen. In der sechsten Minute konnte Miri nach einem schönen Pass von Jana ausgleichen. Leider liessen wir in den letzten 10 Minuten des 1. Drittels deutlich nach und kassierten durch Fehlpässe und Fehlpositionen vier weitere Tore und mussten mit einem Rückstand von 1:5 in die Pause. Wir starteten mit neuen Kräften in das 2. Drittel. Das Spiel war sehr ausgeglichen und es fiel erst in der zwölften Minute ein Tor, jedoch für die Falcons. Kurz vor Ende verschönerte uns Miri das Endresultat noch ein wenig auf 2:6.

11:45 Uhr UHC Phantoms vs. UHC Wyland

Das Spiel gegen den Leader; wir wussten, dass es hart wird, doch wir hatten nichts zu verlieren. So starteten wir mit viel Elan in das 1. Drittel. Leider stand bereits nach wenigen Minuten 0:2 durch gute und schnelle Schüsse der Gegnerinnen. In der achten Minute konnte uns Angi durch ihren wunderschönen Bogenlauf, nach einem Freistoss, wieder 1:2 heranbringen. Doch wieder in den letzten 10 Minuten des 1. Drittels liessen wir nach und wurden viel ausgespielt, wodurch wir mit einem Rückstand von 1:6 in die Pause gingen. Auch das 2. Drittel war anstrengend. Wir kassierten Tor um Tor. Um das Hoch von unseren Gegnerinnen zu stoppen, nahmen wir ein Timeout. Danach fingen wir endlich an zu kämpfen. Debi konnte nach einem perfekten Pass durch Jasi unser Score auf 2 erhöhen. Zu mehr reichte es leider nicht aus und unsere Bälle wollten einfach nicht ins gegnerische Tor fallen. Somit mussten wir mit einer Niederlage von 2:13 vom Feld. Doch jemanden zu feiern hatten wir trotzdem: Silvana, unsere Torhüterin! Sie hat das super gut gemeistert! Einen grossen Dank an Silvana!

#28

02.02.2020: Tag der Zweien

14:30 UHC Phantoms Rafzerfeld vs. Bülach Floorball

Ausgeschlafen und voller Motivation waren wir bereit, unser erstes Spiel gegen den Gastgeber Bülach anzutreten. Wir wussten, dass die Bülacherinnen aufgrund des Heimspieles heiss auf den Sieg waren. Doch auch unser Ziel war es, die 2 Punkte nach Hause zu holen. Mit einem etwas angeschlagenem Team starteten wir die Rückrunde eher ruhig. Bis zur neunten Minute konnten beide Teams keine Treffer erzielen. Dies passte Silvana überhaupt nicht und brachte uns mit einem Drehschuss in Führung. Nur wenige Minuten später konnte Miri, durch einen mehr oder weniger geplanten Querpass von Andreina, gleich nachdoppeln. Bis zur Pause blieb der Spielstand bei 2:0. Die Pause nutzten wir dazu, um unsere Kräfte zu stärken und mit vollem Elan die zweite Halbzeit zu bestreiten. Allerdings hatten wir einen kleinen Einbruch und Bülach konnte innert kurzer Zeit zum 2:2 ausgleichen. Eins war klar, mit diesem Spielstand wollen wir das Feld nicht verlassen! Miri konnte uns erneut durch einen Querpass von Andreina in Führung bringen. Unsere Kräfte liessen langsam nach, doch der Wille zum Sieg und Kampfgeist wurde immer stärker. In den letzten Minuten nahm Bülach noch den Goalie raus und machten mit einem 4-gegen-3 Druck auf unser Goal. Jana liess sich jedoch nicht unter Druck setzen, eroberte sich den Ball gekonnt zurück und verschönerte unseren Endstand auf 4:2.

16:20 UHC Phantoms Rafzerfeld vs. Wallisellen-Kloten Wings

Zweites Spiel, zweite Chance, um Punkte einzufahren. Gegen unseren zweiten Gegner Wallisellen-Kloten Wings hatten wir noch eine Rechnung offen. Ein altbekannter Gegner mit viel Biss und Durchhaltevermögen. Das Spiel war die vollen 40 Minuten sehr ausgeglichen, weshalb das erste Tor durch Jana, nach einem wunderschönen Zuspiel durch Angi, erst in der fünfzehnten Minute fiel. Dies blieb auch das einzige Tor bis zur Pause. Uns war bewusst, dass die Wallisellerinnen nun einen Zahn zulegen werden und somit hiess es: Defense first! Beide Teams hatten immer wieder schöne Chancen. Doch leider gelang es unserem Gegner diese Chancen zu verwerten, wodurch wir 1:2 in Rücklage gerieten. Nach einem kurzen Timeout wollten unsere Coaches mit einem 4-gegen-3 den Druck auf das gegnerische Tor nochmals erhöhen. Wallisellen-Kloten nagte an unseren Kräften und sie liessen sich nicht unterkriegen. Sie erhöhten mit einem Schuss auf das leere Goal auf 1:3. Trotz der Niederlage sind wir sehr zufrieden mit unserer Leistung und möchten unseren Fans für die grossartige Unterstützung danken!

#12

12.01.2020: Damen erleben ihr grünes Wunder in der Hardau

10:50 Uhr Phantoms vs. Stadel Niederhasli

An diesem Sonntag trafen sich die Phantominen in der kühlen Wintermorgenfrische bei der Sporthalle Hardau. Die Halle begrüsste uns im Inneren mit einem etwas sehr schrillen, neongrünen Anstrich (inkl. Hallenboden). Der weisse Ball war somit etwas schwer zu fokussieren. Wollte hier die Stadt ZH ihre grüne Sympathie verkörpern? ;) Über den Geschmack lässt sich jedenfalls streiten. Jedoch galt es, das bevorstehende Spiel gegen Stadel zu meistern! Leider gelang uns dieses Vorhaben nur mässig. In der ersten Minute gelang Stadel bereits das erste Tor mittels einem durchgedrückten «Bubentrickli», vorbei an der streifenden Hose des Goalies. Mist, der erste Dämpfer, aber weiter, es ist noch nichts entschieden. Die Stadis halten dicht und es gelang uns nicht wirklich den Ball in unsere Gewalt zu bringen. So folgten in den nächsten 2 Minuten weitere zwei Tore gegen uns. Dieses WarmUp haben wir wohl gebraucht um zu sagen «wir machen nicht mit» :D und dann kams: die erste Kiste von Captain Miri mit einem schönen Assist von Top Scorer Brigi ;) «Goooooaaaal» 1:3. Dieser Meinung war natürlich auch Stadel und so setzten sie zum 1:4 noch einen drauf. Kurz vor der ersten Halbzeit erzwang Jungspund Jasi das 2:4. Endlich das nächste Tor! …und jetzt weiter so.

Nach der Halbzeitpause und der angebrachten Coach-Pauke wussten wir, wo die Schuhe drückten. Und da setzten wir brav an. Silvana gelang als Erste die Ausbesserung zum 3:4 – hossa wir kommen ;) Miri setzte gekonnt die Backhand zum 4:4 Ausgleich an. Da staunten die Stadis nicht schlecht ;) In der 4ten Minute gefiel Debi die Führung der Phantoms besser und sie verwertete einen Abpraller gekonnt zum 5:4. Jedoch fanden die Stadis auch, dass Ihnen die Führung besser stehe, und so gelang es ihnen zum 5:5 und 5:6 einzunetzen. Die letzten Minuten tickten und wir setzten alles auf eine Karte. Goalie raus und los zum Überzahlspiel. Yesssss, dies trug dieses Mal Früchte – Miri schoss im letzten Moment das ausgleichende 6:6 *uff* die Spieluhr ertönte…! Ein Sieg wäre schön gewesen, jedoch sind wir mit dem Resultat zufrieden.

 

13:35 Uhr Phantoms vs. Wallisellen-Kloten Wings

Nach der ausgiebigen Mittagspause standen wir erneut zum Anpfiff auf der grünen Matte ;) Dieser Start gelang uns wesentlich besser, auch wenn die Wallisellerinnen würdige Gegnerinnen sind. In der 7. Minute setzte Angi den ersten Ball ins Netz. Gefolgt von Scorerin Silvana erreichten wir in 10.25 Minuten das 2:0. Das lässt sich sehen und soll sich auch sehen lassen… Die Spieluhr ertönte nach weiteren 9.36 Minuten ohne Resultatänderung zur Halbzeitpause. Ein gutes Gefühl … jetzt nur nicht zu viel wollen... Coach Nadine ermahnte uns, weiter unser Spiel zu spielen, zuerst die Verteidigung zu sichern und den Gegnern wenig Platz zu lassen.

Wir sind Heldinnen im Umsetzen – nur leider das Falsche! Aus «zuerst» wurde «zuletzt» und aus «wenig» wurde «viel» Platz. In den nächsten 10 Minuten gelang es den geübten Wallisellerinnen, die Führung zum 2:4 zu erobern. Wie im ersten Spiel gab es nichts mehr zu verlieren - aber zu gewinnen. Nach dem Überzahl-Erfolg im ersten Spiel waren wir uns einig – Goalie raus – Überzahlspiel voran. In den letzten 47 Sekunden gelang es unserer flinken Debi zum mindernden 3:4. Nichtdestotrotz: Verloren haben wir. Jedoch haben wir auch einige neue Erfahrungen und Erfolge mitgenommen. Wir fiebern unserem nächsten Spieltag am 02. Februar 2020 in Bülach entgegen und freuen uns auf unsere treuen Fans! «Bläck änd Pink»

#1

_DSC4944.jpg_DSC4959.jpg_DSC4965.jpg_DSC4976.jpg_DSC4977.jpg_DSC4979.jpg_DSC4982.jpg_DSC4997.jpg_DSC5009.jpg_DSC5028.jpg_DSC5034.jpg_DSC5037.jpg_DSC5042.jpg_DSC5048.jpg_DSC5056.jpg_DSC5058.jpg_DSC5059.jpg_DSC5073.jpg_DSC5076.jpg_DSC5082.jpg

Berichtarchiv mit Berichten aus den Jahren 2009 bis 2016 von der alten Homepage.