11111
Anmelden

Save the date: Seniorenfinalrunde in Rafz

Es freut uns, nach der Qualifikationsrunde jetzt auch die Finalrunde der Seniorenmeisterschaft 2016/17 austragen zu dürfen. Am Samstag, 29. April geht es in der Saalsporthalle in Rafz um die Wurst. Für die Phantoms gilt es die guten Leistungen aus der Qualifikation zu bestätigen - ein Pokal vor heimischem Publikum als krönender Abschluss der Saison!

Sei dabei und unterstütze die Phantoms bei ihrem Weg zum Titel. Unsere Spiele finden um 13:00 Uhr und 15:00 Uhr statt - see you there!

Let's Go Phantoms!

Neue Gesichter gesucht

Bist du auf der Suche nach einer sinnvollen sportlichen Betätigung? Hast du früher einmal Unihockey gespielt und willst es wieder einmal wissen? Sowohl bei unseren Aktivmannschaften als auch bei den Senioren ist noch Platz in den Kadern. Besonders unsere Senioren freuen sich jederzeit über neue Mitspieler. Der Spass steht zwar im Vordergrund, es wird aber trotzdem auf einem gewissen Niveau gespielt.

Du fühlst dich zu alt um selber mitzuspielen, es reizt dich aber trotzdem, wieder einmal einen Stock in die Hand zu nehmen? Möchtest du deine reiche Unihockey-Erfahrung an die Junioren weitergeben und deinen Lebenslauf mit Trainererfahrung bereichern? Für unsere Junioren sind wir auf der Suche nach engagierten neuen Assistenztrainern zur Entlastung unseres Trainerstaffs. Es sind verschiedene Pensen möglich, eine Verpflichtung würde nicht gleich zwei Trainings pro Woche bedeuten, auch ein oder zwei Trainings pro Monat sind möglich.

Aktuell trainieren ca. 40 Junioren im Alter zwischen 7 und 15 in verschiedenen Trainingsgruppen regelmässig in der Saalsporthalle in Rafz. Die Trainings finden jeweils dienstags und donnerstags von 18:30 bis 20:00 Uhr statt.

Bei Interesse, sei es als Spieler oder als Trainer, darfst du dich gerne unverbindlich bei Gregy Holtzhauer (7!wl\.8h?/P]BCWjbTr=H#d]#[yr]TVh{X'~KFz59]y8`3QiM) melden. Weitere Infos zum Trainingsbetrieb der Junioren findest du auch hier.

Letzte Runde der Saison 2016/2017

Damen, 09.04.2017

Den zweitletzten Meisterschaftsmatch in der Saison starteten wir mit der Einstellung "nichts ist unmöglich". Denn der souveräne Leader stand an diesem Morgen motiviert vor uns. Dennoch rechneten wir uns Chancen aus mit einem Sieg, den 6. Platz in der Tabelle zu festigen. 

Leider startete WinU nach schon 3 Minuten mit dem 1.Tor. Wir hielten jedoch stark dagegen und glichen in der 9. Minute verdient aus. Angi spielte einen perfekten Pass zu Marlene die alleine vor dem Tor stand. Der starke WinU Goali war das erste Mal bezwungen. 1:1 juhee!

Dieses, in unseren Augen, starke Resultat konnten wir hart umkämpft bis zur 14. Spielminute halten. Schon ein gutes Gefühl war das :-).

Doch dann packten die Spielerinnen von WinU ihr Können aus und schossen in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit noch drei Tore. Folglich stand es vor der Pause 4:1, trotz starker Teamleistung.

In der zweiten Halbzeit kämpften wir weiter motiviert gegen die schnellen Winterthurerinnen an, doch war das Glück nicht ganz auf unserer Seite. Viele Chancen wurden vergeben. Jede im Team kämpfte bis zum Schluss, was jedoch Toremässig nichts brachte. 5:1 war an diesem Morgen das Endresultat.

Das letzte Spiel der Saison hatten wir, genau wie letzte Saison, gegen Bülach. Vor einem Jahr ging der Sieg an Bülach. Da war also noch eine Rechnung offen.

Der 7. Tabellenplatz war nun Tatsache, trotzdem wollten wir die Saison mit einem Sieg abschliessen. 

Es gelang uns ein super Start. Nach einer Minute und einem Pass von Miri auf Angi hiess es bereits 1:0. Nach einer schönen Balleroberung hinter dem Tor konnte Debby nach Pass von Silvana bereits nach 2 Minuten zum 2:0 einnetzen. Das Spiel war phasenweise hart umkämpft. Doch dank einer Auslösung von Bülach welche an Marlene gespielt wurde und direkt ins Tor fiel, verabschiedeten wir uns mit einem kleinen Vorsprung zum Pausentee.

Die zweite Halbzeit startete mit einem schönen Gegentor der Bülacherinnen, direkt in den Kranz. 3:1. Dies beeindruckte uns jedoch nicht und Andreina schoss 3 Minuten später das 4:1 in die weite Ecke. In der Hälfte der zweiten Halbzeit setzte Marlene, Top-Scorerin des Tages, zum Bogenlauf an und versenkte den Ball zum 5:1. Dieses Resultat 5 Minuten vor Schluss war uns jedoch noch nicht genug. So passte Miri zu Rämi welche mit einem satten Schuss perfekt die rechte obere Ecke traf. Der Schlusspunkt an diesem Nachmittag setzte Debby als sie alleine auf den Goali kam und den Ball souverän zum 7:1 versenkte.

Die zwei 100%igen Chancen von Miri kurz vor Schluss, sollten hier nicht erwähnt werden.

Die offene Rechnung wurde in dieser Saison also beglichen. Auf ein neues Duell.

Nach diesem verdienten Sieg genossen wir noch einen gemütlichen Nachmittag mit dem Team. Auf keinen Fall darf das riiiesige Dankeschön an unsere treuen Fans nicht vergessen werden. !!DANKE!!

#23