Anmelden

Cupspiel Damen am 20. Juni

 

  

Schwacher Auftritt im Cup

Herren, Donnerstag, 24. Mai 2018

Dieses Jahr schieden wir bereits in den 1/128-Finals des Ligacups aus. Damit bedeutete schon die Startrunde im Mai Endstation für die Phantoms und die Cupsaison wr schon wieder zu Ende, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte. 
Angefangen hatte das Spiel eigentlich ganz gut. Wir erzielten unsere Tore und konnten vorlegen, hatten danach zwar eine kleine Baisse, worauf die Gegner wieder ausgleichen konnten, doch dann ging der Knopf auf und wir konnten entscheidend wegziehen - dachten wir zumindest.
Wir machen da weiter, wo wir vor der kurzen Frühlingspause aufgehört hatten. Wie so oft letzte Saison waren wir nach der Pause nicht bereit. Naja, sind ja nur ein paar Tore dachten wir. Doch ein ums andere Tor gelang ihnen, bis sie sogar ausgleichen und vorbeiziehen konnten. Die Drittels-Resultate bis dahin lesen sich wie Tennis-Ergebnisse: 6:2 und 0:6. Das Spiel hatte eine denkwürdige Wendung genommen. Noch blieb uns ein Drittel, um den Rückstand wieder wett zu machen. Gleich nach Wiederbeginn ein weiteres Tor der Gegner, nicht der erhoffte Start ins Schlussdrittel. Wir konnten uns danach zwar fangen und kassierten keine weiteren Tore, doch auch wir konnten keinen Treffer erzielen. Ein ums andere Mal verzweifelten wir am Torhüter, der wie verwandelt hexte und seinen Kasten rein hielt. Auch die Torumrandung musste einige Male retten. In der Überzahlsituation hatten wir exzellente Chancen, konnten diese aber partout nicht verwerten. Zum Schluss mussten wir volles Risiko gehen und machten wieder mehr Druck auf den ballführenden Spieler. Und plötzlich klappte es wieder mit dem Toreschiessen. Bis auf einen Treffer waren wir wieder dran. Jetzt hiess es alles oder nichts und wir agierten mit einem vierten Feldspieler. Doch statt uns gelang den Winterthurern der Entscheidungstreffer. Und mit dieser Niederlage war das Ausscheiden besiegelt. Es fehlte schlicht der Zug aufs Tor, wir liessen den nötigen Biss vermissen und wirkten ideenlos wenn wir in Ballbesitz waren. Wir kreierten zu wenige Abschlussmöglichkeiten und erzielten deshalb entsprechend auch zu wenig Tore. Ausserdem gingen wir fahrlässig mit unseren Freistoss-Chancen um. Ein schwaches Mtteldrittel brach uns schliesslich das Genick. Trotz allem vielen Dank an den Schiedsrichter für die Spielleitung und die Gäste aus Winterthur für das faire und spannende Spiel. Und zum Schluss einen Dank an die treuen Fans für ihre Unterstützung.

Neue Gesichter gesucht

Bist du auf der Suche nach einer sinnvollen sportlichen Betätigung? Hast du früher einmal Unihockey gespielt und willst es wieder einmal wissen? Sowohl bei unseren Aktivmannschaften als auch bei den Senioren ist noch Platz in den Kadern. Besonders unsere Senioren freuen sich jederzeit über neue Mitspieler. Der Spass steht zwar im Vordergrund, es wird aber trotzdem auf einem gewissen Niveau gespielt.

Du fühlst dich zu alt um selber mitzuspielen, es reizt dich aber trotzdem, wieder einmal einen Stock in die Hand zu nehmen? Möchtest du deine reiche Unihockey-Erfahrung an die Junioren weitergeben und deinen Lebenslauf mit Trainererfahrung bereichern? Für unsere Junioren sind wir auf der Suche nach engagierten neuen Assistenztrainern zur Entlastung unseres Trainerstaffs. Es sind verschiedene Pensen möglich, eine Verpflichtung würde nicht gleich zwei Trainings pro Woche bedeuten, auch ein oder zwei Trainings pro Monat sind möglich.

Aktuell trainieren ca. 40 Junioren im Alter zwischen 7 und 15 in verschiedenen Trainingsgruppen regelmässig in der Saalsporthalle in Rafz. Die Trainings finden jeweils dienstags und donnerstags von 18:30 bis 20:00 Uhr statt.

Bei Interesse, sei es als Spieler oder als Trainer, darfst du dich gerne unverbindlich bei Gregy Holtzhauer (oaJ`@5pYVTqlz_kd%86N'4e]#[WT+H6oYICIlU\UQWBz~G1rN) melden. Weitere Infos zum Trainingsbetrieb der Junioren findest du auch hier.